Aktionsradtour 2021: Komm mit zur Acker(-)Land-Tour!

Liebe Freund:innen einer gerechten Bodenpolitik, liebe Fahrrad-Fans,

es ist soweit…! Im Sommer wollen wir uns gemeinsam mit euch auf die Räder schwingen, um für 5 Tage auf der Acker(-)Land-Tour, unserer jährlichen Aktions-Radtour, das Thema “Zugang zu Land” zu erradeln. Wir freuen uns sehr, euch hiermit dazu einladen zu können. Die Anmeldung ist ab sofort geöffnet!

Durch unsere Initiativen-Vorstellungen können wir viel über die Situation für Bäuer:innen weltweit im Kampf um Land erfahren, für unser Aktionsheft und den neuen Info-Flyer (wird bald veröffentlicht!) haben wir das Bodenrecht durchdrungen und mussten feststellen, dass es an politischem Wille zum Erhalt der bäuerlichen Strukturen fehlt. Es gibt aber auch tolle Beispiele, die zeigen, wie eine gerechte Bodenvergabe funktioniert!

Jetzt wollen wir gemeinsam aufbrechen und ins Handeln kommen. Bei der Acker(-)Land-Tour wollen wir die Lage aus erster Hand erfahren. Wir wollen auf Höfen Pläne schmieden, wie wir gemeinwohlorientierte und nachhaltige Landwirtschaft unterstützen können. In Brandenburg ist das Thema Landvergabe besonders präsent und es gibt viele Geschichten und Perspektiven zu erzählen. Deshalb laden wir euch ein, Land und Leute kennenzulernen, Bäuerinnen, Existenzgründer und Entscheidungsträgerinnen vor Ort zu besuchen und in Austausch zu kommen. Vor allem wollen wir unserer Kreativität freien Lauf lassen und gemeinsam aktiv werden gegen Bodenspekulationen und Ausverkauf von Ackerland! Als kleine Inspiration könnt ihr hier unseren letzten Aktionsradtour-Bericht lesen.

Dieses Jahr radeln wir vom 29. August bis zum 03. September im Märkisch-Oderland in Brandenburg. Wir haben 20 freie Plätze und werden aus allen Anmeldungen eine bunt gemischte Gruppe zusammenstellen.

Ob du Landwirt:in, Studierende bist oder einfach stark am Thema interessiert, ob als Gärtnerin, Engagierter oder in der Ausbildung: Melde dich an, damit wir von- und miteinander lernen können.

Die Etappen können auch mal 50km lang sein und die Fahrradwege in Brandenburg sind teilweise sehr sandig. Ein klappriger Drahtesel sollte also lieber nicht mit auf die Tour genommen werden. Für die Übernachtungen kehren wir an den meisten Tagen in Gästehäusern ein. Weil es sich so oft gewünscht wurde, werden wir diesmal auch auf Höfen übernachten. Dafür benötigt ihr Isomatte, Schlafsack und ein Zelt, was wir bei Bedarf auch zur Verfügung stellen können. Solches zusätzliches Gepäck werden wir mit einem Begleitfahrzeug transportieren können.

Aufgrund einer Förderung sind die Kosten der Aktionsradtour schon gedeckt. Wir erheben nach erfolgreicher Anmeldung lediglich eine kleine Kaution, die nach der Radtour zurückgezahlt wird.

Für unsere Radtour wünschen wir uns eine Atmosphäre, in der sich Menschen verschiedener Hintergründe, Hautfarben und geschlechtlicher Identitäten willkommen fühlen. Diskriminierung und Ausgrenzung bieten wir keinen Platz!

Wie letztes Jahr haben wir ein umfangreiches Corona-Hygiene-Konzept entworfen, dank dem wir mit Rücksicht auf unser aller Gesundheit die Radtour stattfinden lassen können. Welche Regelungen dann tatsächlich greifen, teilen wir euch dann kurzfristig mit.

HINWEIS:

Wir können 20 Plätze anbieten. Sollten sich mehr Menschen anmelden, müssen wir die Teilnehmer:innen auslosen. Bitte melde dich bis zum 17.6. mit unserem Formular an, wir melden uns nach der Frist innerhalb einer Woche zurück, ob du dabei bist.

Und noch was zu Corona:

Wie letztes Jahr haben wir ein umfangreiches Corona-Hygiene-Konzept entworfen, dank dem wir mit Rücksicht auf unser aller Gesundheit die Radtour stattfinden lassen können. Welche Regelungen dann tatsächlich greifen, teilen wir euch in Absprache mit dem Gesundheitsamt kurzfristig mit.


Dieses Projekt wird unterstützt von Teilehmer:innen der