Frankreich verabschiedet Gesetz zum Wegwerfstopp für Supermärkte

Am vergangenen Mittwoch beschloss nach der Nationalversammlung auch der französische Senat weitgehend einstimmig ein Gesetz, das Supermärkten das Wegwerfen von Lebensmitteln erschwert. Es verpflichtet Supermärkte ab 400 Quadratmetern Größe, unverkaufte Waren billiger abzugeben sowie Abnahmeverträge mit gemeinnützigen Organisationen für die dann verbliebenen, verzehrgeeigneten Lebensmittel zu vereinbaren.

Wir freuen uns riesig, denn das beflügelt den Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln! Das französische Vorbild hat im letzten Jahr Zehntausende Menschen motiviert, nach der Rolle des Handels beim Wegwerfen von Lebensmitteln zu fragen. Die Kampagne Leere Tonne ist mitlerweiler schon über 40.000 Stimmen stark. Jetzt zeigt Frankreich, dass man dort nicht bereit ist, auf freiwillige Maßnahmen der Supermärkte zu warten. Nun gilt es die Umsetzung zu begleitung und Druck auf die Regierungen in Deutschland und weiteren Ländern Europas zu machen, den Handel auch dort in die Pflicht zu nehmen.

Unterzeichne jetzt unseren Appell für einen Wegwerfstopp in Deutschland!

 

Author Details

Leonie Dorn
Leonie Dorn

Vergisst beim Anblick von Klatschmohn all ihre Sorgen und trauert Jon Stewart immer noch nach.

Schreibe mir:

Theme Settings