13. September: MahlZeit mit Aktion Agrar in Cottbus und Drebkau

Am Sonntag den 13. September ist Aktion Agrar zusammen mit dem Volksbegehren gegen Massentierhaltung Brandenburg gegen Tierfabriken á la Straathof unterwegs. Und wir laden Dich herzlich ein, dabei zu sein!

Im Rahmen des bundesweiten Aktionswochenendes „Mahlzeit“, zu dem zahlreiche Umwelt-, Tierschutz und Bäuerinnen- und Bauern-Organisationen aufrufen, starten wir ein Aktionsmenü in Cottbus und Drebkau gegen Massentierhaltung:

Vorspeise: Tierfabrikenfreies Fingerfood. Serviert mit frischen Informationen über Massentierhaltung in Brandenburg und die Machenschaften des Straathof Konglomerats.

Hauptgang: Die Möglichkeit, direkt vor Ort Briefwahlunterlagen für das Volksbegehren gegen Masssentierhaltung zu bestellen und die Petition gegen Straathof’s Schweine-Imperium zu unterschreiben. Beilage: Ein großes rosa Protest-Kreuz mitten in der Stadt.

Nachspeise: gemeinsame (10 minütige) Fahrt zur größten Mastanlage Brandenburgs in Drebkau. Dort findet eine Demonstration und Kundgebung statt.

Treffpunkt: Ab 11 Uhr in der Cottbusser Innenstadt (genaue Adresse wird noch bekannt gegeben)

11.-13. September 2015 kommen unter dem Motto „MahlZeit – Für gutes Essen ohne TTIP, Gentechnik und Tierfabriken“ in ganz Deutschland Menschen zusammen um gemeinsam zu essen, zu diskutieren und ihr „Rezept“ für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft aufzuschreiben. Aus diesen Rezepten wird dann das erste „Wir haben es satt!“-Kochbuch entstehen, welches im Vorfeld der nächsten Großdemonstration im Januar 2016 an die Politik übergeben wird. Weitere Informationen zu MahlZeit findest Du hier: http://www.wir-haben-es-satt.de/start/mahlzeit

Author Details

Leonie Dorn

Vergisst beim Anblick von Klatschmohn all ihre Sorgen und trauert Jon Stewart immer noch nach.

Schreibe mir:

Theme Settings