Regio Challenge vom 14.-20. September 2020

Mit dem Rad und für Ernährungssouveränität unterwegs – klingeln da bei euch auch die Glocken? Wer genau ins Aktionsheft geschaut hat, hat sich den Termin mit dem passenden Aufkleber vielleicht schon im Kalender markiert: die Regio Challenge!

Eine Woche lang könnt ihr alleine, mit anderen als Team oder sogar im ganzen Dorf das Essen genießen, das in Entfernung einer Radtour entstanden ist. Zwei Joker machen dabei das Leben leichter (z.B. für Kaffee oder Salz).

Den Discountern den Rücken zukehren schafft Freiräume: entdecken, was vor Ort gewachsen ist, regionale Erzeuger und Verarbeiter kennenlernen und in Beziehung treten – mit den Menschen, die rund um unser Essen tätig sind.

Massenproduktion und globalisierte Lebensmittelversorgung, Konzernmacht und fehlende Wertschätzung für die Arbeit von Bäuerinnen und Bauern? Wir haben Lust auf Veränderung und jede*r kann mit der Regio Challenge vor Ort aktiv werden und den Bezug zu unseren Lebensmitteln zurück erobern!

 

 

Mach mit und sei dabei!

Alle Infos zur Regio Challenge gibt’s hier: https://regio-challenge.de/

 

 

Gleichzeitig sind wir vom 15.-20. September auch auf Aktionsradtour für Saatgutsouveränität. Wir freuen uns also auf die zwei ereignisreichen Wochen zum Thema Ernährung, die wir alle mitgestalten und erleben dürfen. Seid dabei und teilt gerne eure Geschichten, denn gemeinsam können wir was bewegen!

Author Details

Michael Krack
Schreibe mir:

Theme Settings