Straathof übergibt Firmenanteile an Treuhänder

Fast direkt nach dem Kampagnenstart „die dunkle Seite der Mast“ meldet der Schweinebaron den nächsten Schritt seines Unternehmens-Umbaus: Adrianus Straathof hat Firmenanteile auf den Treuhänder und Rechtsanwalt Christian Graf Brockdorff übertragen.
Die Maßnahme soll sein Schweine-Imperium dem Zugriff der Behörden entziehen, wenn es hart auf hart kommt. Letztlich dient der juristische Schachzug vor allem dem Anliegen, weiter Millionen von Schweinen verkaufen zu können.
Der adlige Jurist Graf Brockdorff ist Spezialist für Insolvenzen und brachte in der Vergangenheit unter anderem einem Orgelbauer bei, wie der – unter Beteiligung einer Finanz-Agentur – Kirchengemeinden zu einem Mietkauf einer neuen Orgel bringen kann oder leitete den Einstieg des Internet-Textilhändlers Zalando in die Berliner Modemesse Bread & Butter ein.

Diesen Schritt erklärte Straathof mit einer Vokabel, die auch die jetzt zurücktretenden Chefs der Deutschen Bank, die Herren Jain und Fitschen viele Male bemühten: Den Kurswechsel im Unternehmen. Der Agrar-Industrielle sagte: „Ich habe mich dazu entschlossen, diesen Schritt zu gehen, um einen Kurswechsel im Unternehmen einzuläuten. Dazu braucht die LFD Holding eine umfangreichere und starke Führungsmannschaft.“

Er erklärt ergänzend, dass er mit dieser Umstrukturierung die stabile Geschäftsgrundlage des Unternehmens erhalten wolle. Und er verspricht, eine tierwohlgerechte Haltung „in allen Prozessen und an allen Standorten“ zu sichern. Ein Beirat für Tierwohl, soll eingerichtet werden. Diese Ankündigung löst bei vielen Straathof-Beobachter*innen nur ein Kopfschütteln aus: Wer in einer solchen Situation den Begriff Tierwohl verwende, wolle offensichtlich vermeiden, auf artgerechte Haltung festgelegt zu werden und versuchen, gesetzlichen Tierschutzplänen den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Straathof scheint mit diesen Maßnahmen dem wachsenden Druck seitens der Gesellschaft entgegensteuern und das Ansehen seines Konglomerates retten zu wollen.

Wir bezweifeln, dass ihm dies gelingen wird – und bleiben auf jeden Fall dran.

[Foto: freeimages.com]

Author Details

Schreibe mir:

Theme Settings