Wir haben es satt: eine Disko, eine Demo, ein Aktionsheft

Vier weitere verschenkte Jahre in der Agrarpolitik? Das können wir uns nicht leisten! Ein „Weiter So“ mit Landwirtschaftsminister Schmidt? Das dürfen wir nicht zulassen! Dringender denn je brauchen wir eine bäuerliche, ökologischere Landwirtschaft und gesundes Essen für alle!

Komm‘ zur größten Schnippeldisko der Welt, am 19. Januar in Berlin! Mit scharfen Messern, heißen Beats, mitreißenden Themen und brodelnden Kesseln wollen wir die Wir haben es satt!-Demonstration am nächsten Tag bekochen und uns mit Tanz und Talk darauf einstimmen. Gemeinsam wollen wir Erntereste von Bauernhöfen aus der Region, die ohne uns in der Tonne und nicht auf unseren Tellern landen würden, zum Protestmenü für die Teilnehmenden der Demo verarbeiten. Wer seinen Händen und Füßen mal eine Pause gönnen und dem Kopf etwas Futter geben will, kann das bei unserem vielfältigen Programm tun.

Kommst du zur Wir-haben-es-satt-Demo am Samstag, den 20. Januar in Berlin? „Essen ist politisch“ ist das diesjährige Motto des Massenprotests, der wieder von einer großen Zahl von Landwirt*innen in ihren Treckern angeführt wird. Und politisch wird es, denn an diesem Tag treffen sich Landwirtschaftsminister*innen der ganzen Welt in Berlin und die große Agrarmesse „internationale Grüne Woche“ nimmt ihren Anfang. Da gilt es, vielfältig und unüberhörbar Alarm zu schlagen. Mit Kochtopf in der Hand ziehen wir zur internationalen Agrarministerkonferenz und schlagen wir dort Alarm für die globale Agrar- und Ernährungswende und für gerechten Handel! Daher: Kochtopf (und Ohrstöpsel) nicht vergessen!
Alle Informationen zur gesamten Demo-Woche findest Du auf: www.wir-haben-es-satt.de/

Aktion Agrar trifft sich um 11 Uhr beim Wir haben es satt – Infostand auf dem Washingtonplatz. Komm vorbei!

Das Aktionsheft für die Agrarwende

                

Aktion Agrar hat in den letzten Wochen wieder ein Aktionsheft für euch und alle anderen Agrar-Aktivist*innen zusammengestellt. Das besondere Extra für alle Demo-Besucher*innen voller Ideen, wie Du selbst loslegen kannst auf dem Weg zur Agrarwende. Mit Aufklebern und Hintergrundstories darüber, wie sich Amazon in den Lebensmittelmarkt einschleicht und wie wir die Tierfutterimporte aus Südamerika beenden können.

Hilf‘ mit, das Aktionsheft auf der Demo zu verteilen, damit tausende Menschen Aktionstipps und Motivation mit nach Hause nehmen. So lebt der Protest gegen Agrarkonzerne über den 20. Januar hinaus und streut sich von Berlin bis in die ganze Republik!

Bestelle jetzt die Hefte (kostenlos, aber gerne gegen eine Spende) und wir schicken sie euch rechtzeitig vor der Demo zu. Auch wer nicht zur Demo kommen kann, aber weiß, dass die Hefte im Bekanntenkreis oder der eigenen Schulklasse gut aufgehoben sind, kann Hefte bestellen.

Wenn Du Lust hast, uns auf der Demo zu treffen und beim Verteilen zu unterstützen, melde Dich unter info@aktion-agrar.de oder melde dich bei unserer Telegram-Aktionsgruppe an.

Author Details

Leonie Dorn
Leonie Dorn

Vergisst beim Anblick von Klatschmohn all ihre Sorgen und trauert Jon Stewart immer noch nach.

Schreibe mir:

Theme Settings