Kategorie: Hintergrund

  • Nachhaltiges Soja in Deutschland

    Nachhaltiges Soja in Deutschland

    Liebe umweltbewusste Leser:in, hast du dich schon gefragt, ob es Soja in Deutschland gibt? Die Antwort lautet: Ja! Und wir möchten dir die vielen Vorteile von heimischem Soja auf dieser Seite vorstellen. Informieren kannst du dich hier außerdem über die negativen Folgen von Sojaimporten aus Südamerika. Und du kannst entdecken, wie du durch den direkten…

  • Videos der Recherche-Tour in Spanien

    Videos der Recherche-Tour in Spanien

    Nicky, Aktivistin aus der Region Aragón/Spanien David Hammerstein, ehem. EU-Abgeordneter aus der Region Aragón/Spanien Lucia von Aktion Agrar Catharina von Aktion Agrar Zlatina Doneva, Rechtsberaterin migrantischer Arbeiter:innen in DE Pedro, Aktivist aus der Region Aragón/Spanien Álvaro, Aktivist aus der Region Aragón/Spanien Carmen, Aktivistin aus der Region Aragón/Spanien Catharina von Aktion Agrar (to EU) Pilar, Schafhirtin…

  • Industrielle Tierhaltung in Spanien

    Industrielle Tierhaltung in Spanien

    Deutschland war jahrelang Europas größter Schweinefleischproduzent, vor kurzem wurde es von Spanien abgelöst. Weltweit ist Spanien aktuell sogar drittgrößter Schweinefleischproduzent nach China und den USA. Im Bereich der Geflügelproduktion liegen Deutschland und Spanien ungefähr gleichauf. Seit Mitte der 1990er Jahre entwickelt sich die industrielle Mast von Rindern, Geflügel und Schweinen, wie sie in Deutschland und…

  • Fleischkonzern Tönnies in Spanien unter der Lupe

    Fleischkonzern Tönnies in Spanien unter der Lupe

    Recherchetour Spanien Vom 11. – 19. April 2023 waren wir in der zentralspanischen Region Aragón unterwegs, um mehr herauszufinden über das neue Tönnies-Schlachthofprojekt. Dabei trafen wir uns mit Aktiven und Engagierten, die sich gegen Fleischkonzerne und industrielle Tierhaltung in der Region einsetzen. Von ihnen konnten wir viel erfahren über die Entwicklung der Region, die Situation…

  • Schattenseiten der Futtermittelimporte

    Schattenseiten der Futtermittelimporte

    Die Welt der globalisierten Landwirtschaft ist massiv von Futtermittelimporten abhängig. Die Millionen Tonnen Sojabohnen, die über den Atlantik zu uns kommen, gehen zu einem Großteil am Hafen im niedersächsischen Brake (Unterweser) an Land. Vor Ort haben wir uns am 21. Mai 2023 mit langjährigen Aktivist:innen und Expert:innen für Menschenrechte, Lieferketten und die landwirtschaftliche Perspektive getroffen,…

  • Fleischkonzerne und Massentierhaltung erklärt

    Welchen Schaden verursacht die Massentierhaltung? Die Tierhaltung in Deutschland verursacht etwa 66% der Treibhausgasemissionen im nationalen Landwirtschaftssektor. Weltweit sind es mehr als 14,5 % der globalen THG-Emissionen. Ursachen sind u.a.: Landnutzungsänderungen, wie das Trockenlegen von Mooren für die Tierhaltung oder das Abholzen von Regenwald für die Futtermittelproduktion Emissionen durch den Transport von Futtermitteln und Fleischerzeugnissen…