Autor: ronja.dietschmann

  • Hof mit Zukunft – 15.-18.6.2023

    Stellt Euch vor, Ihr dürft auf einen Bauernhof spazieren und für drei Tage im Stall, im Haus und auf den Feldern alle Fragen stellen, die Euch im Kopf herumgehen. Im Rahmen der bundesweiten Austausch-Aktion „Hof mit Zukunft“, die durch das „Wir haben es satt!“-Bündnis organisiert wurde, konnten Leonard und Jutta genau das tun. Wir durften…

  • Nachhaltiges Soja in Deutschland

    Nachhaltiges Soja in Deutschland

    Liebe umweltbewusste Leser:in, hast du dich schon gefragt, ob es Soja in Deutschland gibt? Die Antwort lautet: Ja! Und wir möchten dir die vielen Vorteile von heimischem Soja auf dieser Seite vorstellen. Informieren kannst du dich hier außerdem über die negativen Folgen von Sojaimporten aus Südamerika. Und du kannst entdecken, wie du durch den direkten…

  • Petition: Futtermittelimporte stoppen!

    Petition: Futtermittelimporte stoppen!

    Futtermittelimporte sind Brandbeschleuniger – für Höfesterben und Klimakatastrophe Viele Millionen Tonnen Soja fahren nach wie vor und Jahr für Jahr um den Globus. Sie tragen in Südamerika zur Zerstörung der Regenwälder, dem Artensterben und der Vertreibung von Menschen bei. Sie füllen Futtertröge in Europa – und weil das alles nicht genug ist, soll die Weser…

  • „Tierhaltungs“-Initiativen

    „Tierhaltungs“-Initiativen

    Diese Initiativen machen’s vor! Industrialisierte Tierhaltung und hoher Fleischkonsum bringen nicht nur schwere Folgen für Klima und Umwelt mit sich, sondern zerstören auch bäuerliche Existenzen im Globalen Süden und bei uns in Deutschland. Neben politischem Handeln sind neue Ideen, Initiativen und mutige Projekte gefordert, um die Reduktion der Nutztierzahlen voranzutreiben und gleichzeitig Höfe zu erhalten.…

  • Unser Aktionsvideo zum Futtermittelimport

  • Videos der Recherche-Tour in Spanien

    Videos der Recherche-Tour in Spanien

    Nicky, Aktivistin aus der Region Aragón/Spanien David Hammerstein, ehem. EU-Abgeordneter aus der Region Aragón/Spanien Lucia von Aktion Agrar Catharina von Aktion Agrar Zlatina Doneva, Rechtsberaterin migrantischer Arbeiter:innen in DE Pedro, Aktivist aus der Region Aragón/Spanien Álvaro, Aktivist aus der Region Aragón/Spanien Carmen, Aktivistin aus der Region Aragón/Spanien Catharina von Aktion Agrar (to EU) Pilar, Schafhirtin…

  • Industrielle Tierhaltung in Spanien

    Industrielle Tierhaltung in Spanien

    Deutschland war jahrelang Europas größter Schweinefleischproduzent, vor kurzem wurde es von Spanien abgelöst. Weltweit ist Spanien aktuell sogar drittgrößter Schweinefleischproduzent nach China und den USA. Im Bereich der Geflügelproduktion liegen Deutschland und Spanien ungefähr gleichauf. Seit Mitte der 1990er Jahre entwickelt sich die industrielle Mast von Rindern, Geflügel und Schweinen, wie sie in Deutschland und…

  • „Zugang zu Land“-Initiativen

    „Zugang zu Land“-Initiativen

    Neue Wege braucht das Land! Ackerland dient als Grundlage der Welternährung, doch infolge von Landnutzungsänderungen, Landkonzentration und steigenden Bodenpreisen verschärft sich die Situation hier und in anderen Ländern drastisch. Neue Ideen sind gefordert, um den Zugang zu Land für (Jung-)Bäuer*innen wiederherzustellen und damit positive Effekte für Umwelt und Biodiversität und in strukturschwachen Regionen zu erzielen.…

  • Agrarminister:innen-Konferenz Büsum 2023

    Agrarminister:innen-Konferenz Büsum 2023

    Leuchtturm unter Wasser Am Mittwoch, zum Auftakt der Agrarminister:innenkonferenz in Büsum an der Nordsee, war unser Traktorfahrer der einzige, der seinen Trecker ganz nah an das Tagungsgebäude der Landwirtschaftsminister:innen heranfahren durfte. Mehrere hundert Trecker eines Protestkorsos von „Land schafft Verbindung“ mussten außerhalb des Stadtgebietes parken. Bei kräftigem Wind hat die Arbeit mit großen Bannern etwas…

  • BI Waldeck und AGA Nordhessen

    BI Waldeck und AGA Nordhessen

    Warum sind Bürgerinitiativen wichtig? Wo leben sie denn, die Tiere, die ihre Hähnchenschenkel hergaben, welche sich reichlich gewürzt auf den Tellern eines Großteils der Bevölkerung tümmeln? Fast 22 kg wurden pro Kopf in Deutschland 2021 verbraucht. Der Appetit der Konsument:innen auf das weiße Fleisch führt nach wie vor dazu, dass neue Megaställe geplant und realisiert…